DR 5000 von Digikeijs

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 276
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Digikeijs DR5000
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#51

Beitrag von Boris160 » Montag 25. März 2019, 19:12

Hallo Josef!

Das Problem vom Wochenende hat sich erledigt. Der Fachmann, der sie angeschlossen hat, hat falsch verkabelt, da kann natürlich nichts gehen.

Dafür gibt es jetzt ein neues Problem: meine DR 5000 ist über USB mit dem Notebook verbunden, ich kann jetzt in Rocrail problemlos fahren und schalten. Insofern scheint also alles OK! Allerdings fahre ich viel lieber a) haptisch und b) näher am Geschehen (vorallem wenn ich rangiere) mit der Daisy II an Funkmaster. Dieser hängt am Loconet T der Daisy II. Dabei habe ich das Problem, dass es manchmal problemlos geht, dann bricht wieder die Verbindung ab. Ich wollte schon über das Einstellungsmenu für Loconet B den Funkmaster über LNCV neu konfigurieren, bekomme aber regelmässig Time-Out Fehler. Daisy direkt per Kabel am Loconet funzt, nur auch da bin ich nicht nah genug am Geschehen. :( Handy zum Steuern ist zuwenig haptisch, da muss ich mehr aufs Handy statt auf die Fahrzeuge schauen.

Irgend eine Idee???

Liebe Grüße

Boris

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#52

Beitrag von Josef » Dienstag 26. März 2019, 09:00

Hallo Boris

Leider kenn ich mich bei den Daisys Zuwenig aus, leider.
In iTrain mit der DR5000 geht der Wlan-Regler von Roco super. Das nützt jetzt dir aber nichts.
Wie es scheint hast du ein zu langsames Wlan zwischen den beiden. Probiere mal nicht über USB sondern LAN und einen Router dazwischen.

LG Josef
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 276
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Digikeijs DR5000
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#53

Beitrag von Boris160 » Dienstag 26. März 2019, 12:23

Hallo Josef!

Ich verstehe jetzt nicht, was WLAN mit dem Problem zu tun hat. Das WLAN der DR5000 nutze ich nicht. Für die Daisy II gibt es einen Funkmaster, der unter der Anlage verbaut und über Loconet mit der Zentrale verbunden ist. Und genau dieser Funkmaster macht Stress, seit ich von der Intellibox zur DR 5000 gewechselt bin. Mit der IB II gab es diese Probleme bei der Verbindung zwischen Daisy und Funkmaster nicht.

Liebe Grüße

Boris

P.S.: da das Problem erst mit der DR5K besteht, könnte ich mir vorstellen, dass das WLAN der DR5K den Funkverkehr zwischen Daisy und Funkmaster stört. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, das WLAN der DR5K gezielt zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#54

Beitrag von Josef » Mittwoch 27. März 2019, 14:25

Hallo Boris

Time out Fehler sagt aus das die Zeit zur Übertragung überschritten wird - darum njet.
Hast du diese Anleitung mal durchgesehen?
http://support.digikeijs.com/download/a ... pdf?api=v2

LG Josef
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 276
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Digikeijs DR5000
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#55

Beitrag von Boris160 » Mittwoch 27. März 2019, 19:51

Hallo Josef!

Danke für die Link zu dem Dokument, leider sagt es auch nichts aus, wie man WLAN an der DR5K gezielt deaktivieren und reaktivieren kann. Scheint wohl nicht zu gehen. Ist aber schade, da die Zentrale dadurch beschäftigt ist, auf Clients zu warten, die nie kommen werden.

Was TimeOut-Fehler heisst, ist mir schon klar, nur warum tritt er auf? Spannend ist ja - und somit nicht weiter tragisch - dass ich mittlerweile eine in Rocrail nicht mehr gepflegte, aber trotzdem noch verborgen vorhandene Alternative gefunden habe, LNCVs zu ändern und diese funzt. An der Verbindung Zentrale <-> Funkmaster kann es also nicht liegen, wenn es per Rocrail <-> Zentrale <-> Funkmaster funzt.

Ich habe jetzt auch mal alle Loconet-Kabel und deren Anschlüsse überprüft sowie die Antenne am Funkmaster kontrolliert, alles bestens und fest angeschlossen. Trotzdem scheint entweder der Funkmaster oder die Loconet-Buchse an der DR5K nach einiger Zeit, in der kein Datenverkehr erfolgt, "einzuschlafen" und beim nächsten Datenverkehr wacht das Teil dann zu langsam wieder auf. Dadurch bekommen die Handregler keinen Kontakt zur Zentrale.

Durch Zufall habe ich auch hier einen work-around gefunden: wenn meine Daisies nach dem Schlafen keinen Kontakt finden, tu ich in Rocrail so, als würde ich eine LNCV im Funkmaster ändern wollen, danach klappt die Verbindung bis zur nächsten größeren Pause. Das ist zwar nicht das, was ich von der IB II gewohnt bin, aber eine Notlösung ist es allemal. Dafür funzt mit der DR5K anderes wieder besser als mit der IB. Trotzdem wäre eine perfekte Lösung super. Auch spricht diese Notlösung schon stark für meine Theorie des Sleep-Modus, aus dem irgendeine Komponente nur zu langsam erwacht. Betreff Funkmaster habe ich auch Uhl angeschrieben.

Liebe Grüße

Boris

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#56

Beitrag von Josef » Montag 1. April 2019, 11:58

Hallo Boris

Wenn du nur über LAN zb willst:
Zentrale die Adresse : 192.168.16.254

Dein LapTop sollte also die Feste(!) Adresse , auch IP Adresse genannt von z.B. 192.168.16.200 Sub Netz : 255.255.255.0 bekommen.
(Die .200 ist nur ein Beispiel. .16 oder .190 gehen auch, 255 oder 254 eher nicht)

Der LAN-Betriebsmodus der DR 5000 muss auf "Bridge" eingestellt werden.

Vielleicht bringt dich das weiter. Ein generelles Abschalten der WiFi Funktion geht irgendwie auch, muss noch mal genauer such wo das gestanden hat.

LG Josef
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 276
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Digikeijs DR5000
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#57

Beitrag von Boris160 » Montag 1. April 2019, 13:04

Hallo Josef!

Ich brauche weder LAN noch WLAN. Verbindung Notebook <-> DR5K ist über USB, lediglich die Verbindung DR5K <-> Funkmaster und DR5K <-> Sounddirector (beide Geräte von Uhlenbrock) ist über Loconet-B, wobei Funkmaster und Director an einem Loconet-Verteiler hängen. Also genau genommen ist die Verbindung DR5K <-> Loconet Verteiler <-> Funkmaster und DR5K <-> Loconet Verteiler <-> Sounddirector.

Grundsätzlich funktioniert diese Kombination. Was eben leider nicht so ganz klappt, ist, dass meine Handregler die Verbindung zum Funkmaster oder zur Zentrale nicht immer finden. Das äussert sich dann so, dass ich eine Lok steuere und wenn ich jetzt den Handregler z.B. auf ein anderes Fahrzeug umstellen möchte (z.B. Waggon, um digitale Kupplung auszulösen), ist die Verbindung weg, im Handregler erscheint nur "Lok?", und nix geht mehr mit dem Handregler. Ebenso kann es passieren, dass, wenn ich länger nicht fahre und der Handregler in automatisch abschaltet, nach dem Wieder-Einschalten die Verbindung nicht zustande kommt.

Auf der Suche nach einer Lösung habe ich zuerst alle Kabel und die Antenne vom Funkmaster kontrolliert -> keine Besserung.

Danach dachte ich, vielleicht stört das WLAN-Modul der DR5K, da sich dieses sehr nahe beim Funkmaster befindet. Es ist ja bekannt, dass Funksysteme aller Art sich gegenseitig negativ beeinflussen können. Da ich den Funkmaster nicht so leicht an einen anderen Ort verschieben kann und das WLAN der DR5K nicht benötige, wollte ich es eben deaktivieren, um Störungen des Funkmasters durch das WLAN der DR5K ausschließen zu können. Der Support der DR5K ist ja sehr flott und daher weiß ich jetzt, wie das geht: man muss das Notebook mit der DR5K über WLAN verbinden, damit man das WLAN der DR5K abschalten kann. Die Einstellung dazu findet man dann unter "Erweiterte Einstellungen". Ich finde das sehr kurios, aber Digikeijs erklärt das damit, dass das WLAN-Modul zugekauft ist und sie das nicht ändern können... Reaktivieren des WLANs soll dann über USB durch ein Reset gehen.... Kurios ist es allemal, da ich ja auf diese Weise die Verbindung Notebook <-> DR5K kappe und das Config-Tool abstürzt. Aber immerhin ist dann die Einstellung "WLAN deaktiviert" in der DR5K gespeichert.

Das Problem mit den Handreglern hat sich dadurch leicht verbessert, ist aber noch immer nicht weg. Allerdings denke ich, dass das ein Problem von Uhlenbrock ist, deren Service per E-Mail aber leider nicht so top ist, wie der von Digikeijs. :(

In der Zwischenzeit behelfe ich mir dadurch, dass ich die Daisy 2 immer kurz mit Kabel mit dem Loconet verbinde, dann kann ich das Fahrzeug ändern und das Kabel nach wenigen Sekunden wieder abziehen, weil die Daisy dann wieder einige Zeit arbeitet bis zum nächsten Abbruch der Verbindung.

Jedenfalls danke ich Dir ganz herzlich für Deine Bemühungen.

Liebe Grüße

Boris

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 276
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Digikeijs DR5000
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: DR 5000 von Digikeijs

#58

Beitrag von Boris160 » Freitag 21. Juni 2019, 13:29

Hallo an alle!

Nachdem ich jetzt schon einige Monate die DR5000 einsetze (habe mittlerweile 2 Stück, eine für den Anlageneinsatz, eine als Reserve bzw. für das Testgleis), möchte ich hier mal eine dicke Empfehlung für die DR5000 von Digikeijs abgeben. Unter allen Zentralen, die ich bisher im Einsatz hatte, ist sie die weitaus beste, zumindest für meine Einsatzbereiche.

Begründung:
1. im Vergleich zu Uhlenbrocks Intellibox und Ecos von ESU unschlagbarer Preis (~ EUR 160,-)
2. Funktionsumfang: die DR5000 kann Loconet, Xpressnet, LAN und WLAN. Da ich von Intellibox auf DR5K umgestiegen bin, war mir besonders wichtig, dass mein bisheriges Zubehör wie Daisy II an Funkmaster und Sounddirector für Anlagensound (Ansagen, sonstige Geräusche wie Kirchenglocken, ...) weiter funktionieren, sie tun es ohne Probleme. Wer hingegen Handregler wie Roco (WLAN-)Maus o.ä. besitzt, wird diese genauso leicht mit der DR5K weiter verwenden können. Ein Detail am Rande: die Intellibox II funzte mit Rocrail nur sehr eingeschränkt, weil Uhlenbrock der IB II eine besondere Version von Loconet spendiert. Das führte dazu, dass Funktionen / Sounds von F5-F8 einer Lok abgeschaltet wurden, wenn man F9-F12 geschaltet hat. Die Jungs von Rocrail haben sich des Problems angenommen und sich sehr bemüht, aber wirklich lösen konnten sie das Problem nicht, da das erweiterte Loconet von Uhlenbrock nicht dokumentiert ist. Mit der DR5K von Digikeijs gibt es diese Probleme nicht.
3. Unschlagbarer Support: stellt man per E-Mail oder über die Supportseite https://support.digikeijs.com (übrigens in den letzten Wochen neu und übersichtlicher gestaltet) eine Frage oder meldet ein Problem, bekommt man auch an Wochenenden oder Feiertagen umgehend Antwort. Bei Uhlenbrock wartet man oft Wochen, falls man überhaupt eine Antwort bekommt. Dazu ein Beispiel: vor einigen Tagen wurde Fw. 1.5.4 freigegeben, habe ich natürlich sofort auf einer meiner beiden DR5000 installiert. Vorgestern wollte ich mit meinem Daisy-Tool etwas in meiner Lokdatenbank auf meinem Handregler ändern, bekam nur noch eine Fehlermeldung wie "Handregler antwortet nicht". Nachdem ich alle Anschlüsse, ... kontrlliert habe und die Daisy ihrem Tool noch immer nicht antwortete, probierte ich dasselbe an meiner zweiten DR5K, auf der noch die alte Fw. 1.5.2 ist und siehe da, es funzte wie gewohnt. Darauf schrieb ich eine freundliche Anfrage an den Support, ob da beim Update auf 1.5.4 was schiefgelaufen sein könnte und am nächsten Tag war eine ebenso freundliche Antwort mit einer Entschuldigung "wegen des Ärgers" samt Link zu einer neuen Beta-Fw. 1.5.4 in meiner Mailbox. Habe natürlich sofort installiert und getestet und alles klappte perfekt. Ich kenne außer den Jungs von Rocrail, niemanden in unserer Branche, der so ein flottes unkompliziertes Service bietet.

Mit freundlichen Grüßen

Boris

Antworten

Zurück zu „Zentralen“