Funktionsmapping bei Decodern von Doehler & Haass und 66840 von Minitrix

Antworten
Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 178
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Funktionsmapping bei Decodern von Doehler & Haass und 66840 von Minitrix

#1

Beitrag von Boris160 » Montag 26. Juni 2017, 23:11

Hallo liebe Modellbahnerinnen und Modellbahner!

Hier der versprochene Beitrag zum Funktionsmapping bei Decodern von Doehler & Haass.

Die hier im Beitrag enthaltenen Informationen gelten auch für die Decoder 66840, die in den neueren Loks von Minitrix verbaut sind. Allerdings ist der Umfang der Funktionen der Decoder in diesen Loks noch immer ident mit dem der Firmware von D&H vor 2016. Daher behandle ich zuerst das Standardmapping von D&H und danach das erweiterte Funktionsmapping, das seit den Updates der Firmware im Jahre 2016 zur Verfügung steht.

Das Standardmapping von D&H beruht auf dem Prinzip, dass jeder Funktionstaste ein bis zwei CVs zugeordnet sind, die den Wert / die addierten Werte der auszulösenden Funktion(en) enthalten. Wie schon hier http://n-bahner.at/viewtopic.php?f=90&t=222 ausgeführt:

Taste Licht / F0 in Fahrtrichtung vorwärts ist CV 33,
Taste Licht / F0 in Fahrtrichtung rückwärts ist CV 34,
Funktionstaste F1 ist Cv 35,
Funktionstaste F2 ist Cv 36,
.....
Funktionstaste F11 ist Cv 45 und
Funktionstaste F12 ist Cv 46.

Beim Standardmapping sind den Funktionen folgende Werte zugeordnet:
Licht weiß an FSt. 1 = 1
Licht weiß an FSt. 2 = 2
Ausgang AUX1 = 4
Ausgang AUX2 = 8
Ausgang AUX3 = 16
Ausgang AUX4 = 32
Abblend- / Fernlicht = 64
Rangiergang (Halbgeschwindigkeit + Anfahr- / Bremsverzögerung aus (ABV)) = 128

Abweichend vom Standard anderer Decoder gibt es bei D&H - auch bei den Decodern in den Loks von Minitrix - Zweit-CVs für F1 (CV 47) und F2 (CV 64), um für die Fahrtrichtung rückwärts eine andere Funktion auszulösen, als in Fahrtrichtung vorwärts. Wenn das gewünscht wird, muss aber unbedingt die Regel eingehalten, dass zuerst CV 35 und danach CV 47 sowie erst CV 36 und danach CV 64 geschrieben werden muss!!!

Was bringt das? Ich nehme wieder das Beispiel aus dem schon oben erwähnten Beitrag:

Modellbahner 1 hat eine Lok von Minitrix mit Decoder 66840. Licht weiß an Führerstand 1 hängt am Ausgang Licht vorne, Licht weiß an Führerstand 2 hängt am Ausgang Licht hinten, das rote Rücklicht an Führerstand 2 ist an Ausgang AUX1 und das rote Licht an Führerstand 1 ist an Ausgang AUX2. Er möchte das weiße Licht mit der Taste Licht (F0) und das rote Licht an der richtigen Seite (also in Fahrtrichtung vor an Führerstand 2 und in Fahrtrichtung rückwärts an Führerstand 1) mit F1 (statt mit den 2 Tasten F1 und F2 wie im Originalbeispiel) schalten: Also schreibt er folgende CVs und werte: CV 33 = 1, CV 34 = 2, CV 35 = 4, CV 47 = 8. F2 ist jetzt für eine weitere Funktion frei.

Mit diesen Werten kann unser Modellbahnfreund schon viele vorbildgerechte Schaltungen umsetzen: fährt die Lok solo, aktiviert er F0 + F1, zieht sie einen Zug, aktiviert er nur F0, schiebt sie einen Wendezug, aktiviert er nur F1, so werden die Waggons nie angestrahlt.

Zusötzlich gibt es auch schon in der älteren Firmware CVs, damit man mit Tasten eigentlich aktivierte Ausgänge (Licht, AUX1 und AUX2) wieder deaktivieren kann. Unser Kollege aus dem Beispiel möchte mit F4 einen Rangiergang (Halbgeschwindigkeit, Verzögerungen aus) schalten und gleichzeitig beidseitig weißes Licht. Manchmal vergisst er dabei, dass er F1 ausschalten sollte, damit das rote Licht nicht mit der Fahrtrichtung wechselnd zusätzlich zum weißen auf derselben Seite leuchtet :( . Es wäre also gut, wenn mit Taste F4 an, das weisse Licht beidseitig brennt und das rote, so aktiviert, automatisch ausgeschaltet wird. Schon mit der älteren Firmware von D&H auch in den meisten Loks von Minitrix (bisher einzig mir bekannte Ausnahme ist die BR 101 mit der Artikelnummer 16081 - aber das ist eine andere Geschichte) ist das möglich, indem man in die CVs 115 und 116 den Wert 8 schreibt. Warum den Wert 8? Laut Anleitung hat F1 den Wert 1, F2 den Wert 2, F3 den Wert 4, F4 den Wert 8, F5 den Wert 16, F6 den Wert 32, F7 den Wert 64 und F8 den Wert 128. Andere Funktionstasten sind für die Ausschaltfunktion nicht einsetzbar, dafür kann man auch mehrere Tasten als Ausschaltfunktion verwenden, wie das nächste Beispiel zeigen wird. So hat jetzt unser Modellbahnfreund auf F4 seinen Super-Rangiergang mit CV 38 = 131, CV 115 = 8 und CV 116 = 8 aktiviert er Rangiergang, beidseitiges Spitzenlicht bei gleichzeitiger Abschaltung des roten Rücklichtes und ist hoffentlich happy.

Das Modell eines anderen Kollegen auch aus dem Hause Minitrix hat Sound. Da sind durch das Soundmodul auch schon etliche Funktionstasten belegt, auf F1 liegt die Führerstandsbeleuchtung, die vom Soundmodul gesteuert wird, sie hat also nichts mit dem Decoder zu tun, auf F2 liegt das Geräusch des Dieselmotors, Soundmapping kann er noch nicht und für andere Tasten gibt es jeweils nur eine CV, also keine Richtungsabhängigkeit, aber zwei Tasten für die roten Lichter einsetzen ist auch nicht das Wahre. In der Betriebsanleitung steht was von "Lichtunterdrückung Führerstand 2 auf F6" und "Lichtunterdrückung Führerstand 1 auf F8". Was kann man damit anfangen?

Bei diesem Modell (übrigens den meisten von Minitrix) sind zwar laut Werbung / Ankündigung weiße und rote Lichter mit der Fahrtrichtung wechselnd und getrennt schaltbar, werden aber nicht gesonderten Tasten zugeordnet, sondern liegen gemeinsam auf der Taste Licht (F0). Unser Kollege kann CVs auslesen und liest daher: CV 33=5 (Licht vorne + AUX1), CV 34=10 (Licht hinten + AUX2), CV 35=0, CV 36=0, CV 37=0, CV 38=128 (Rangiergang), CV 39 ... 47 = 0, CV 64 = 0, CV 113 = 128 (F8 schaltet weißes Licht an Führerstand 1 ab), CV 114 = 32 (F6 schaltet weißes Licht an Führerstand 2 ab), CV 115 = 32 (F6 schaltet rotes Licht an Führerstand 2 ab), CV 116 =128 (F8 schaltet rotes Licht an Führerstand 1 ab). Mit diesen Werten ist erreicht, dass bei mit F0 eingeschaltetem Licht mit der Taste F6 die Lichter am Führerstand 2 abgeschaltet werden können, wenn an diesem ein Zug hängt und an Führerstand 1 bei ziehender Lok weiß leuchtet, bei schiebender Lok rot und umgekehrt, wenn der Zug an Führerstand 1 angehängt ist, leuchten nur die passenden Lichter an Führerstand 2.

Leider ist bei dieser Lok der Rangiergang auf F4 noch nicht perfekt, es fehlt das Wechsellicht und es sollte auch das rote Licht aus sein. Die Lösung: er erhöht den Wert in CV 38 um 3 auf 131 und den Wert in CV 115 und 116 jeweils um 8 auf 40 bzw. 136. Und schon ist der Rangiergang deLuxe perfekt. :)

Das erweiterte Funktionsmapping:
Die neue Version der Firmware, die seit dem Jahr 2016 auf den von D&H verkauften Decodern installiert ist und auf den Decodern 66840 von Minitrix und früher gekauften Decodern von D&H per Update aufgespielt werden kann, bringt folgende wesentlichen Erweiterungen:

- Railcom
- ABC-Bremsen (diese haben mit dem Funktionsmapping nichts zu tun, werden daher nicht weiter erwähnt)
- Kupplungswalzer (wird in einem gesonderten Beitrag ausführlich erörtert)
- erweiterte Ein- und Ausschaltbedingungen nicht nur für Licht, AUX1 und AUX2 sondern auch für AUX3 - AUX 6: das Prinzip ist dasselbe, wie oben beschrieben, es gibt aber natürlich neue zusätzliche CVs
- das erweiterte Funktionsmapping:

Damit dieses wirksam wird, muss es erst aktiviert werden. Dazu schreibt man in die neue CV 137 den Wert 16. Doch was bringt das erweiterte Funktionsmapping?

Wir erinnern uns: beim einfachen Mapping hatten die mappbaren Funktionen folgende Werte:
Licht weiß an FSt. 1 = 1
Licht weiß an FSt. 2 = 2
Ausgang AUX1 = 4
Ausgang AUX2 = 8
Ausgang AUX3 = 16
Ausgang AUX4 = 32
Abblend- / Fernlicht = 64
Rangiergang (Halbgeschwindigkeit + Anfahr- / Bremsverzögerung aus (ABV)) = 128

Beim erweiterten Mapping gibt es zwei neue Ausgänge AUX5 und AUX6, denen die Werte 64 und 128 zugeordnet werden. Daher müssen die beiden Modellbahnkollegen in unserem Beispiel schleunigst den Wert in CV 38 korrigieren, weil der Wert 128 ja nicht mehr den Rangiergang, sondern einen AUX6 aktiviert. Der neue Wert für CV 38 ist nun 3 (weißes Licht an beiden Führerständen).

Um Abblend- / Fernlicht und den Rangiergang zu aktivieren, gibt es neue CVs, mittels derer die Funktionstasten den Funktionen (statt wie bei CV 33 ... CV 47, CV 64, wo die Funktionen den Funktionstasten) zugeordnet werden: CV 131 weist dem Abblendlicht eine Taste nach dem Dezimalsystem (1 = F1, 2 = F2, 3 = F3, ..., 28 = F28, 29 = Taste Licht, 0 = keine Taste) zu, dem Rangiergang kann man getrennt nach Halbgeschwindigkeit (CV 132) und ABV (Verzögerungen abschalten - CV 133) zwei oder auch für beide dieselbe Taste(n) zuweisen, nach derselben Regel wie beim Abblendlicht. In unserem Beispiel schreibt unser Modellbahnfreund den Wert 4 in CV 132 und CV 133 und freut sich wieder über seinen Rangiergang deLuxe. :)

Die Zuordnung von Sounds:
Es gibt zwei Arten, wie Sound in Loks mit Decodern von Doehler & Haass erzeugt wird:
a) mittels Soundmodulen an Schnittstelle (SUSI): diese werden in einem separaten Beitrag behandelt
b) Sounddecoder von D&H wie zB. SD18A, SD21A und andere: die Zuordnung erfolgt nach demselben Prinzip wie die Zuordnung einer Taste zum Abblend- / Fernlicht oder Rangiergang beim erweiterten Funktionsmapping. Zuständig dafür sind die CVs 311 (Betriebsgeräusch) bis CV 329 (Fader). Weitere CVs bis CV 377 regeln zusätzliche Eigenschaften der Sounds wie Lautstärke gesamt und für jeden Sound extra, Schwelle für Bremsenquietschen, ...

Abschließender Exkurs, weil im Beitrag öfters der Text Abblend- / Fernlicht vorkam. Wenn man dieses möchte, muss man in die CVs 52 und 53 unterschiedliche Werte zwischen 1 und 31 eintragen und jenachdem ob Standard- oder erweitertes Mapping, die Funktion mit einer Taste über CV 35 - 46 oder 131 belegen. Ist der Wert in CV 53 höher als in CV 52 entsteht Fernlicht, weil das Einschalten der Taste das Spitzenlicht heller macht, ist der Wert in CV 52 höher als in CV 53 blendet ein Aktivieren der zugeordneten Taste das Licht ab.

Ich hoffe, der Beitrag ist verständlich. Wie immer: bei Fragen bitte einfach melden!

Liebe Grüße

Boris160

Antworten

Zurück zu „Doehler & Haass“