Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#21

Beitrag von n-bahner » Samstag 18. März 2017, 14:24

Hallo Herby,

scheint so als hätten wir ständig unterschiedliche Auffassung was wichtig ist und was nicht, das lassen wir am besten ;)
Foto-Herby hat geschrieben:
Samstag 18. März 2017, 10:04
Stell Dir vor, Du kauftst einen Decoder mit ausschließlich grauen Litzen ohne sonstige Kennzeichnung. Hättest Du damit eine Freude?
Ja, warum nicht, im Bild oben siehst Du, links gehen 8 Drähte zur Lok (4x schwarz, 4x grau), die schwarzen sind dicker, für Motor und Schiene, die grauen viel dünner und sind für die Beleuchtung. Würde ich da anders farbige verwenden müsste ich die wieder im sichtbaren Bereich anpinseln, kann ich mir dann somit sparen ;)
Der SD10A-1 sieht so aus wenn man ihn auspackt:
SD10A-1.PNG
Spätestens, wenn die Anschlüsse gekürzt werden und die Drähte als Schnittstellenstecker verwendet werden ist die Markierung (rot/grau) weg.
Foto-Herby hat geschrieben:
Samstag 18. März 2017, 10:04
Genial ist die Lok aber schon, gelle? ;)
Ja, wenn ich so ein Dampfmodul bekomme überlege ich es mir auch noch ob ich da einen meiner alten Dampfer damit ausstatte, das sieht richtig gut aus.

Gruß
Gerd
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Foto-Herby
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 133
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:08
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#22

Beitrag von Foto-Herby » Samstag 18. März 2017, 15:09

Hi Gerd,

ich kenne das von vielen Diskussionen in der Fotografie, wo auch manche vehement dagegen wettern, dass Fotoapparate Motivprogramme haben. Oder ein Klapp-Display. Oder Live-View. Oder ... oder ... oder ...... Gar so, als ob es denjenigen stört, wenn MEINE Kamera ein Klappdisplay hat. Oder Live-View etc.

Wenn Du die Markierung nicht brauchst, dann wird es Dich doch nicht stören, wenn Pin 1 markiert ist - oder? Das hat jetzt nichts damit zu tun, ob man eine andere Auffassungen hat oder was richtig oder falsch wäre. Du hättest absolut keinen Nachteil, ich aber einen immensen Vorteil. Also?

Übrigens: Ich sehe nur 1 Bild. Und in dem einen Bild ist Pin 1 sehr wohl markiert. Außerdem: hier geht es um steckbare Decoder. Soweit ich weiß, haben alle Decoder mit angelöteten Kabeln diese nicht einfarbig, sondern in definierten Standard-Farben, sodass man dessen Funktion anhand dieser Farbe erkennt. Aus gutem Grund gibt die Farbe der Isolierung von Drähen in Deinen Wänden Auskunft darüber, welche Funktion der jeweilige Draht hat (Phase, schaltbare Phase, Nullleiter, Schutzleiter, ...). Du kannst natürlich daheim den grün/gelben Draht für die Phase verwenden, dem Strom selbst wird es egal sein. Wenn aber an dieser Verkabelung ein Elektriker arbeitet, wird der wohl seine unliebsame Überraschung erleben.

Deswegen bin ich für Standards und deswegen bin ich dafür, diese Standards auch einzuhalten.

LG - Herby
@n-bahner
Man hat mich davon überzeugt, dass 'Modellbahn' nicht das richtige Hobby für mich ist!

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#23

Beitrag von n-bahner » Samstag 18. März 2017, 16:16

Hallo Herby,

na wenn Du das Bild zuvor nicht mehr siehst
IMG_4505 (1024x613).jpg
SD10A-1.PNG
Du hast das Schuh Beispiel ja bestätigt, Du erkennst das an der Form wo rechts und links ist (bei modischen Schuhen sehr deutlich sichtbar), bei der 6-poligen Schnittstelle ist Pin1 dort wo die Anschlüsse zum Motor gehen oder Pin6 wo die Anschlüsse zur Beleuchtung führen, wenn Du Deinen Blick genau so wie bei den Schuhen trainierst erkennst Du das auf Anhieb.
Der Decoder wird nach kürzen der Anschlüsse zum Schnittstellenstecker, im Bild oben sieht man die Buchse für den Stecker nicht (unter den Platinenstreifen geklebt), ist aber steckbar und ohne Markierung ;)

Auch Äpfel und Birnen sollten nicht miteinander verglichen werden, bei der Elektroinstallation besteht immerhin Lebensgefahr wenn man sich nicht an Vorschriften hält. In der OVE ist überwiegend das geregelt wovon Gefahr aus gehen kann, was mit Schutzkleinspannung betrieben wird ist da recht frei in der Handhabung.

Diese Norm gibt es ja auch bei der Moba und ist die NEM651 bei 6-poligen Schnittstellen, ist aber nur eine Empfehlung (siehe NEM651) zum größten Teil halten sich die Hersteller auch daran was aber nicht heißt, dass dort auch Fehler gemacht werden denn wer macht schon keine Fehler ;)

Gruß
Gerd
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 630
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#24

Beitrag von Josef » Samstag 18. März 2017, 16:35

Hallo zusammen

Mich stört es nicht wenn der Punkt oder die 1 fehlt - passiert nix und egal ist es. Umgedreht und fertig! Und dann sollte das Motörchen schnurren.

Herby, es gibt aber auch Decoder wo jede Ader schwarz ist. Richtig aufgelegt und mit der Betriebsanleitung aufgelegt verglichen und schon weiß man wo Pin1 ist.

Da schaut es mit den Einbaugrößen (siehe G1700 - Hobbytrain) Next18 schlecht aus wenn man einen Sound und die Kroiskupplung einbauen will. Hobbytrain schreibt gleich es gibt bis jetzt noch keine passenden Sounddecoder - Wieso schreibt man dann das Sound möglich ist?
Die MobaWelt ist eben nicht sehr nach Standarts ausgerichtet, sondern jeder macht was er glaubt gut zu sein. Und es gibt 1001 Meinungen was sein oder nicht sein sollte.
Am besten ist immer noch - schauen und selbst probieren! Auch wenn es ab und an mal Elektronischen Leichengeruch gibt.

LG Josef der heute Testtag hat Ecos-iTrain
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#25

Beitrag von n-bahner » Samstag 18. März 2017, 17:12

Hallo Josef,
Josef hat geschrieben:
Samstag 18. März 2017, 16:35
Da schaut es mit den Einbaugrößen (siehe G1700 - Hobbytrain) Next18 schlecht aus wenn man einen Sound und die Kroiskupplung einbauen will. Hobbytrain schreibt gleich es gibt bis jetzt noch keine passenden Sounddecoder - Wieso schreibt man dann das Sound möglich ist?
Weil bei Drucklegung der Esu Loksound micro mit Next18 noch zu groß war, es gibt aber inzwischen kleinere Next18 Decoder (SD18A) evtl. passt der inzwischen, bei meiner Brawa Ludmilla hat der perfekt rein gepasst, der Esu ist da zu groß ;)

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 630
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#26

Beitrag von Josef » Samstag 18. März 2017, 18:32

Hallo Gerd

Wird auch nichts da selbe Länge 25mm und wegnehmen kann man auch nichts davon leider.
Zefix, 1-2 mm sind nicht viel für einen Maurer aber für einen Mobaristen sind es Kilometer!

Gerd gestern war ich in deiner Nähe Nachmittag - in Starnerg - aber über München gekommen. MobaStammtisch (Altermanntreffen würden Junge sagen!)
Aber auf der Inter. Dortmund sehen wir uns sicher.

LG Josef
@n-bahner
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#27

Beitrag von n-bahner » Samstag 18. März 2017, 19:59

Hallo Josef,

hab mir die G1700 angeschaut, der Decoder liegt ja quer im Führerhaus, da sind die 25mm auf jeden Fall zu lang aber wie wäre es mit dem SL76Next18 mit seine 15mm sollte der doch da rein gehen :?:

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Foto-Herby
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 133
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:08
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#28

Beitrag von Foto-Herby » Samstag 18. März 2017, 20:32

@n-bahner

Es tut mir leid, Gerd, aber Du hast mich vollkommen missverstanden. Aber ist ok - wir beide können es eh nicht ändern. Die Industrie tut sowieso nicht das, was wir Konsumenten wollen.

@Josef

Danke für die Info, dass es auch Decoder gibt, die nur schwarze Litzen aufgelötet haben. Aber: das macht es für mich nicht besser.

LG - Herby
Man hat mich davon überzeugt, dass 'Modellbahn' nicht das richtige Hobby für mich ist!

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 630
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#29

Beitrag von Josef » Samstag 18. März 2017, 20:53

Hallo Gerd

Da braucht es wieder einen neuen Programmer (Zimo oder?) ich möchte eigentlich nicht all zu viel durcheinander bei den Decodern haben.
Höchstens 2/3 verschiedene Marken und für Esu hätte ich österreichische Sounddateien.

Und Railcom hot der a net - wen i do amoi umsteig auf BiDib?

LG Josef
@n-bahner
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Einsteck-Richtung von Lok-Decodern in NEM-651 Steckplatz

#30

Beitrag von n-bahner » Samstag 18. März 2017, 21:11

Hallo Herby,

für mich bist du völlig auf eine Markierung fixiert und übersiehst sämtliche Merkmale die Dir das auch verraten würden.
Muss alles idiotensicher sein oder kann man auch etwas Grips vom Konsumenten erwarten :?:

Also, nix für ungut
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“