Funktionsmapping bei Decodern von CT-Elektronik (Tran)

Antworten
Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 178
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Funktionsmapping bei Decodern von CT-Elektronik (Tran)

#1

Beitrag von Boris160 » Mittwoch 28. Juni 2017, 14:23

Decoder von Tran bieten bis zu 11 Ausgänge (Licht vorne, Licht hinten, AUX1, AUX2, AUX3, AUX4, AUX5, AUX6, AUX7, AUX8, AUX9), Rangiergang und Lok-Sounddecoder neben dem Betriebsgeräusch bis zu 6 weitere Geräusche. Diese sind über CVs den Tasten Licht und F1 - F12 des Steuergerätes zuzuordner. Dafür gibt es neben den von anderen Herstellern bekannten CVs 33 - CV 46 noch die CVs 163 - 176. Wobei CV 33 und CV 163 für die Taste Licht in Fahrtrichtung vorwärts zuständig sind, CV 34 und CV 164 für Taste Licht in Fahrtrichtung rückwärts, CV 35 und CV 165 für Taste F1, CV 36 und CV 166 für Taste F2, ..., CV 46 und CV 176 für Taste F12.

Jeder dieser Funktionen einen eindeutigen Wert nach dem Digitalsystem zuzuordnen um bei Addition mehrerer Werte immer ein eindeutiges Ergebnis zu bekommen (Licht vorne = 1, Licht hinten = 2, AUX1 = 4, ...) dafür reichen die 8 möglichen Werte bei 19 möglichen Funktionen nicht aus. Daher ändern sich die Werte der Funktionen in Abhängigkeit von der Funktionstaste und über welche der beiden CVs (die niedrigere oder die um 130 höhere) die Funktion einer Taste zugeordnet werden soll.

Der große Nachteil dieses Schemas ist, dass nicht jede Funktion jeder Taste zugeordnet werden kann. Wer gewohnt ist, dass das Licht immer den Wert 1 hat, muss sich bei Decodern von Tran umgewöhnen: eine 1 in CV 33 - 37 steht zwar wie gewohnt für Licht, bei CV 38 (F4) - CV 42 (F8) benennt der Wert 1 aber AUX2, in CV 43 (F9) - CV 46 (F12) jedoch AUX5, in CV 163 (Licht vorne) - CV 167 (F3) den Rangiergang, in CV 168 (F4) - CV 172 (F8) Geräusch 1 und in CV 173 (F9) - CV 176 (F12) Geräusch 5. So ist z.B. ein Rangiergang deLuxe auf F4 nicht möglich, weil Licht vorne und Licht hinten nur auf den Tasten Licht, F1, F2 und F3 möglich ist. Auf der Taste F3 wäre er möglich, wenn in CV 37 der Wert 3 (1 für Licht vorne + 2 für Licht hinten) und in CV 167 der Wert 1 (in dieser Kombination der Rangiergang) eingetragen wird.

Eine genaue Aufstellung, welche Funktion bei welcher Funktionstaste und CV welchen wert besitzt, erspare ich mir, weil das Carsten Berger hier https://www.1001-digital.de/pages/progr ... apping.php schön übersichtlich getrennt nach Sound- und Nicht-Sound-Decodern dargestellt hat.

Neben den bisher genannten Funktionen bieten die Decoder von Tran auch Fern- / Abblendlicht und Kupplungswalzer. Diesen werden aber die Funktionstasten über die CVs 117 (Fernlicht) und 151 (Kupplungswalzer) nach dem Dezimalsystem zugeordnet. Wert 1 ist Taste F1, Wert 2 = F2, 3 = F3, ..., 12 = F12, 0 ist keine Taste.

Obwohl es nur für die Taste Licht getrennte CVs für die Fahrtrichtungen gibt, können die Ausgänge AUX1 - AUX6 abhängig von der Fahrtrichtung geschaltet werden. Dafür sind die CVs 154 (Licht vorne), CV 155 (Licht hinten), CV 156 (AUX1), CV 157 (AUX2), ..., CV 161 (AUX6) zuständig. Wert 64 bedeutet Ausgang nur in Fahrtrichtung vorwärts schalten, Wert 128 bedeutet Ausgang nur in Fahrtrichtung rückwärts einschalten.

Eigene CVs für die Unterdrückung von Ausgängen wie bei anderen Herstellern gibt es leider nicht, aber trotzdem lassen sich alle vorhanden Lichtschaltungen realisieren:

Als Beispiel diene eine Lok, die beidseitig weißes und rotes Licht getrennt schaltbar hat. Das weiße Licht an Führerstand 1 ist an den Ausgang Licht vorne, das weiße Licht an Ausgang Licht hinten, das rote Licht an Führerstand 1 ist an AUX2 und das rote Licht an Führerstand 2 ist an AUX1 angeschlossen. Mit der Taste Licht (F0) soll wie gewohnt das weiße Licht mit der Fahrtrichtung wechselnd geschaltet werden, mit der Taste F1 das rote Licht, ebenso mit der Fahrtrichtung wechselnd und mit F3 der Rangiergang deLuxe mit weißem Licht beidseitig. Welche CV bekommt welche Werte?

Licht weiß an F0: F0 ist ja abhängig von der Fahrtrichtung CV 33 = 1, CV 34 = 2
Licht rot an F1: F1 ist nicht abhängig von der Fahrtrichtung, daher müssen wir die Werte für AUX1 (4) und AUX2 (8) in CV 35 addieren, das ergibt CV 35 = 12. Damit das rote Licht aber nur in der richtigen Richtung leuchtet, müssen die Ausgänge AUX1 und AUX2 Richtungs-abhängig gemacht werden: AUX1 ist das rote Licht an Führerstand 2, soll daher nur in Fahrtrichtung vorwärts leuchten, also setzen wir CV 156 auf 64, AUX2 ist das rote Licht an Führerstand 1, soll daher nur in Fahrtrichtung rückwärts leuchten, daher wird in CV 157 der Wert 128 gespeichert.
Rangiergang deLuxe auf F3 mit CV 37 = 3 und CV 167 = 1 wurde schon oben beschrieben.

Wenn die Lok jetzt solo fährt, werden die Tasten F0 + F1 eingeschaltet und die Lok fährt in beiden Richtungen korrekt beleuchtet. Zieht die Lok einen Zug, wird nur F0 eingeschaltet und wieder ist alles korrekt, egal an welchem Ende der Lok der Zug hängt. Schiebt die Lok einen Wendezug, wird nur F1 eingeschaltet und wieder leuchten die Lichter korrekt, der Zug wird nicht angestrahlt. Und bei einer Rangierfahrt wird einfach nur F3 aktiviert (F0 + F3 geht auch), F1 muss halt manuell ausgeschaltet werden. Ist zwar vielleicht nicht ganz so konfortabel wie bei Decodern anderer Hersteller, aber doch vertretbar. Dafür sind ja die Trans die kleinsten Decoder und passen in ein Fahrzeug, wenn andere nicht mehr reinpassen.

Ich hoffe wieder, dass dieser Beitrag klar und verständlich ist und Euch hilft. Bei Fragen einfach melden!

Freundliche Grüße

Boris

Antworten

Zurück zu „Tran“