Kupplungswalzer bei Decodern von Doehler und Haass?

Antworten
Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 217
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Kupplungswalzer bei Decodern von Doehler und Haass?

#1

Beitrag von Boris160 » Montag 26. Juni 2017, 13:58

Hallo!

Ein Mitglied des Forms stellte mir jüngst (ich war noch nicht Mitglied hier) per E-Mail die Frage, wie man bei einer bestimmten Lok mit Decoder von D&H den Kupplungswalzer aktivieren kann.

Da ich meine, dass die Antwort vielleicht auch andere interessiert, schreibe ich die damalige Antwort auch mal hier rein:

Grundbedingung ist ein Update der Firmware des Decoders auf mindestens Version 3.06 - aktuell ist 3.08.

1. Schritt: CV 137 / PAR 088 = 16 = erweiterte Funktionszuordnung. Dadurch funktioniert allerdings vorläufig der Rangiergang nicht mehr. Daher sollte man vorher herausfinden, auf welcher Taste (zwischen F1 und F12) dieser liegt. Das geht auch über die CVs 35 - 46 / PAR 063 - PAR 074. Dabei gilt: CV 35 / PAR 063 = F1, CV 36 / PAR 064 = F2, ... CV 46 / PAR 074 = F12. Der Rangiergang hat den Wert 128. Hat also derzeit CV 38 / PAR 066 den Wert 128, liegt der Rangiergang auf F4. Wird jetzt das erweiterte Funktionsmapping aktiviert, muss in CV 38 / PAR 066 der Wert 0 eingetragen werden. Die Zuordnung des Rangiergangs erfolgt jetzt durch Eintrag der F-Taste in CV 132 / PAR 148 und CV 133 / PAR 149. Im Beispiel also Wert 4 für F4.

2. Schritt: für den Walzer musst ein (logischer) Ausgang bestimmt werden, ich nehme AUX 6, der ist bei fast jeder Lok frei. Weiters sollte natürlich eine Funktionstaste zwischen F1 und F12 frei sein. Natürlich eignet sich bei einer Soundlok auch die Taste, auf der das Kupplungsgeräusch liegt, Hauptsache es ist eine Taste F1 ... F12. CV / PAR wird wie im 1. Schritt bestimmt, der einzutragende Wert für AUX6 = 128.

3. Schritt: Timer für AUX 6 festlegen: CV 130 / PAR 146 = 20 hat sich bei mir bewährt

4. Konfiguration des Walzers (wie schnell und lang soll die Lok heranfahren, wielange warten und wie schnell und lang abrücken? Das regelt man in CV 138 - 142 / PAR 151 - 155. Ich habe dafür folgende Werte genommen:
CV 138 / PAR 151 (Timer für Heranfahren) = 15
CV 139 / PAR 152 (Timer für Warten) = 1
CV 140 / PAR 153 (Timer für Wegfahren) = 20
CV 141 / PAR 154 (Fahrstufen für Heranfahren) = 12
CV 142 / PAR 155 (Fahrstufen für Wegfahren) = 12
Fährt die Lok zu langsam beim Walzer, CV 141 und CV 142 erhöhen, fährt sie Dir zu schnell, Werte verringern (erlaubt ist 1 bis 127). Bei den Timern sind Werte von 1 bis 250 erlaubt. Wie weit die Lok heranfährt und abrückt hängt bekanntlich jeweils von beiden Werten ab: Geschwindigkeit und Zeit. Da heisst es also selbst probieren, bis es gefällt.

Hoffe, dass dieser Tipp gefällt, ich freue mich auf allfällige Fragen!

Liebe Grüße

Boris

Antworten

Zurück zu „Doehler & Haass“