Rueck- und Belegtmelder

Benutzeravatar
1822
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 16:38
Steuerung: ESTW
Meine Spur: N
Gleise: Peco55 & FLM/exROCO
Steuerungsformat: DCC
Austria

Rueck- und Belegtmelder

#1

Beitrag von 1822 » Dienstag 28. Februar 2017, 21:56

Hallo zusammen,

Ich moechte gerne mal die Frage einwerfen, bzw. diskutieren

Vorteile und Nachteile betreffend

Reed Kontakte und Achsen mit Graphit einerseits und

zwei Geraete (Rueckmelder, Belegtmelder jeweils getrennt) und
Rueck-/Belegtmelder in einem Geraet (z.B. Uhlenbrock)
anderseits.

Gruss Chris

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 605
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#2

Beitrag von Josef » Mittwoch 1. März 2017, 07:14

Hallo Chris

Das Thema ist etwas schwierig, weil es auch auf die Anlage und Gegebenheiten dieser ankommt.

1. Zu Reedkontakten: = Punktmelder, würde ich nur als Eingangsmelder oder Melder für Aktionen nehmen.

2. Belegt und Rückmelder einzeln - bei 2Leiter fast nicht verwendet.

3. in einen Gerät mit Stromfühler: Sind in 2 Leiter die am Häufigsten verwendeten Module und zuverlässig (sauber verlegt). und man kann die Achsen der Waggons leicht meldend machen.

4. Selbige wie oben (3.) mit Railcom. Zeigen dir die Loknummer an (Kommt auf die verwendete Zentrale/Programm an).

5. Hallsensoren und Lichtschranken: Sind auch Punktmelder und werden ab und an verwendet bei gewissen Programmen

Vor und Nachteile findet man fast überall, aber dazu müsste es einen genaueren Aspekt zu was diese Verwendet werden geben.

LG Josef, der S88n verwendet und zufrieden ist damit
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
1822
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 16:38
Steuerung: ESTW
Meine Spur: N
Gleise: Peco55 & FLM/exROCO
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#3

Beitrag von 1822 » Mittwoch 1. März 2017, 10:11

Hallo Josef,

stimme ich Dir zu - die Thematik ist nicht leicht, zumal es verschiedene Hersteller mit den unterschiedlichsten Systemen gibt, auch wie diese untereinander bzw Zentrale/Programm/PC miteinander kommunizieren (wollen) :)

Hallsensoren und Lichtschranken - meines erachten schon die etwas ausgefallene Funktion, die Existenz ist mir bekannt, der Einsatz scheint sich aber in der MoBa-Welt in Grenzen zu halten. Die Variante Lichtschranke, wuerde meines Erachtens eventuell gerade mal zB. bei Bahnuebergaengen platziert zu scheinen. Selbst dafuer, denke ich, gibt es andere Loesungen. In einem SBHF haette ich so meine Bedenken.

Belegt- u. Rueckmelder in einem Geraet mit Stromfuehler scheint die einfachste Art und Weise zu sein, Blockanfang, Blockende, Trennstellen, Brems- und Haltestrecke unter ein Dach zu bringen. Die Frage nach dem genaueren Aspekt und Verwendung duerfte nun gegeben sein ...
Verkabelung sauber verlegt, beschriftet und dokumentiert sollte eine Selbstverstaendlichkeit sein, die Fehlersuche in einem Kabelsalat verdirbt den Spass.

Ausser Railcom bzw die Funktion fuer, gibt's was auf dem Markt alternativ?

Selbst, bin ich in Bezug auf Zentrale noch nicht zu einem Entschluss gekommen, jedoch wird die Wahl bei der Steuerung auf ein ESTW gerichtet sein.

Gruss Chris

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 605
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#4

Beitrag von Josef » Mittwoch 1. März 2017, 13:07

Hallo Chris

Railcom: Esu, Fichtelbahnzentrale, DR 5000
RM-Decoder sind da nicht so leicht her zu bekommen. Da gibt es nur ein paar. Esu und Bühler soviel ich weis jetzt.

LG Josef
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
lostino
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 00:10
Steuerung: DR5000
Meine Spur: N
Gleise: ex Roco/Fleischmann
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#5

Beitrag von lostino » Mittwoch 1. März 2017, 15:05

Hallo Jungs,

ja von Digikjeis gibt es die Railcom RM leider nicht im Moment und leider auch kein Datum wann sie wieder kommen.
Zu der Fichtelbahnzentrale hat Ja Gerd schon einiges geschrieben.

lg. Patrik
--------------------------------------
Spur N
DR5000 Digikeijs, Digigkjeis RM und Schaltdecoder, z21,
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x
http://www.pmtown.org

Benutzeravatar
1822
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 16:38
Steuerung: ESTW
Meine Spur: N
Gleise: Peco55 & FLM/exROCO
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#6

Beitrag von 1822 » Donnerstag 2. März 2017, 13:22

Hallo Josef,

ESU habe ich mir nun etwas genauer angesehen, inkl Bedienungsanleitung und meine, dass der Verdrahtungsaufwand gegenueber Buehler, ebenfalls naeher betrachtet bereits, schon defitiger zu sein scheint. Vom Preis mal abgesehen ...

Ich werde mal auf das Erscheinen der von Patrik erwaehnten Digikjeis Railcom RM warten ... hab' ja noch ein wenig Zeit zur Entscheidungsfindung :)

Gruss Chris

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 605
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#7

Beitrag von Josef » Donnerstag 2. März 2017, 15:59

Hallo Chris

Der Aufwand ist bei beiden ESU/Bühler gleich. Preislich na ja ist Esu schon deutlich vorne.
Digikeijs hat den schon vor ca einen 3/4 Jahr als Entwicklung drinnen - ob er wirklich kommt??? Großes ?

Zumal ja Railcom von ESU/Märklin und Lenz stammt ob da einer mitmischen darf?
Da ich auf der alten Anlage ESU drauf hatte und eigentlich nicht wirklich "DEN Großen Vorteil" sah, verwende ich S88n und bin auch zufrieden damit - von den Kosten ganz zu Schweigen.

LG Josef
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
lostino
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 00:10
Steuerung: DR5000
Meine Spur: N
Gleise: ex Roco/Fleischmann
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#8

Beitrag von lostino » Donnerstag 2. März 2017, 16:38

Hallo Jungs,
Josef hat geschrieben:
Donnerstag 2. März 2017, 15:59
Hallo Chris

Der Aufwand ist bei beiden ESU/Bühler gleich. Preislich na ja ist Esu schon deutlich vorne.
Digikeijs hat den schon vor ca einen 3/4 Jahr als Entwicklung drinnen - ob er wirklich kommt??? Großes ?
Ja leider das ist ein Großes Problem das es da kein Datum gibt.

Zumal ja Railcom von ESU/Märklin und Lenz stammt ob da einer mitmischen darf?
Da gibt es noch Fichtelbahn da gibt es auch Railcom :)

LG Josef

Lg. Patrik
--------------------------------------
Spur N
DR5000 Digikeijs, Digigkjeis RM und Schaltdecoder, z21,
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x
http://www.pmtown.org

Benutzeravatar
1822
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 16:38
Steuerung: ESTW
Meine Spur: N
Gleise: Peco55 & FLM/exROCO
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#9

Beitrag von 1822 » Freitag 3. März 2017, 11:21

Hallo Josef, Hallo Jungs,

nachdem ich mich geistig bereits auch schon von der Ecos Zentrale verabschiedet habe, die IB kommt gleich hinten nach - Preis ist immer Ansichssache.

Die web von Buehler habe ich mir kurz mal angesehen ... Digikeijs wird mglw auf Nummer sicher gehen wollen bevor was auf dem Markt kommt, mit der Zentrale gibt's ja auch das eine und andere ...

...und ehrlich -meine Meinung- die Kosten bzw finanziellen Mittel welche bereit zustellen sind - sind sehr wohl ein grosser Faktor in der MoBa Digi Welt :)
So wie Patrik schon in einem anderen Thread erwaehnte, Vor- und Nachteile der Software und Hardware. Wenn ich mir die Preisspanne bei der Software von 0-550 Teuronen (kopfschuettel) ansehen muss, dann die Zentralen, RM's etc etc.

Und nachdem der Kaufrausch vollzogen wurde, wird dann auf's Kleingedruckte verwiesen, dass zB. Hardware-Komponente A mit B nicht kann, und ueberhaupt mit der Software nicht arbeitet, die RM's nicht melden ... die unterschiedliche Art und Weise der Kommunikation (LocoNet, Xpress, LAN, USB, RJ45, ...)
Fuer mich, im Moment eine schwere Entscheidungsfindung, welche Komponenten (Soft-/Hardware) sich problemslos finden und arbeiten koennen, nach meinen Vorgaben und Lastenheft.

Gruss Chris

@Patrik

Benutzeravatar
lostino
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 00:10
Steuerung: DR5000
Meine Spur: N
Gleise: ex Roco/Fleischmann
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Rueck- und Belegtmelder

#10

Beitrag von lostino » Freitag 3. März 2017, 12:57

Hallo Chris,

ich hab ja im Moment die DR5000 und wie ich schon in einen anderen Thread geschrieben habe, ist es eine sehr gute Zentrale.
Aber ich werde in der nächsten Zeit auf BIDIB von Fichtelbahn wechseln.
Wobei ich da sagen muss das ich da sicher noch nicht das ganze Potenzial des Systems erahne.

lg. Patrik
--------------------------------------
Spur N
DR5000 Digikeijs, Digigkjeis RM und Schaltdecoder, z21,
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x
http://www.pmtown.org

Antworten

Zurück zu „Rückmelder - Belegtmelder“