Seite 1 von 1

Zimo ...- und wie geht's jetzt weiter?

Verfasst: Freitag 10. November 2017, 07:44
von 1822
Hallo zusammen,

...leider keine guten Nachrichten von Zimo im Moment. Ein Insolvenzverfahren ist anhaengig.

http://www.wienerzeitung.at/amtsblatt/k ... /index.php
(Suchbegriff 'Zimo' eingeben)

Nachdenklich, mit

Gruss Chris

Re: Zimo ...- und wie geht's jetzt weiter?

Verfasst: Freitag 10. November 2017, 08:20
von lostino
H,

hmmm das ist aber schade, dacht das es Zimo gut geht, weil der Katalog den ich von der Messe mitgenommen habe sah vielversprechend aus.

lg. Patrik

Re: Zimo ...- und wie geht's jetzt weiter?

Verfasst: Freitag 10. November 2017, 15:01
von Boris160
Hallo!

Eben auf der Homepage von Zimo ( http://www.zimo.at ) gefunden:
"ZIMO pleite?

Offiziell ja, in Wirklichkeit nicht. Aufgrund eines versehentlich entstandenen Rückstandes bei der Wiener Gebietskrankenkasse, hat diese einen Konkursantrag gestellt, obwohl der betreffende Betrag zu dieser Zeit schon beglichen war. Unter "normalen" Geschäftspartnern bewirkt eine Zahlung den Stopp aller Maßnahmen zur Eintreibung, bei der Krankenkasse offensichtlich nicht - was aus diesem Vorfall zu lernen ist. Es war also ein Formalfehler.

ZIMO hat 2016 und 2017 die besten Geschäftsjahre aller Zeiten (in Bezug auf Umsatz und Gewinn) und auch die Fremdkapitalquote auf den kleinsten Wert seit mindestens 10 Jahren zurückgefahren.



Die ZIMO Elektronik GmbH wird jetzt für etwa 2 Monate unter Insolvenzverwaltung weiterlaufen und Anfang 2018 in den Normalmodus zurückkehren. Es werden sich allerdings fast keine Behinderungen für Kunden und Lieferanten ergeben. Wir bitten Sie, uns Ihr Vertrauen weiterhin zu schenken, wir sind bemüht, die Angelegenheit so schnell wie möglich zu klären.

In der Modellbahn-Branche sind ja Pleiten fast der normale Verlauf im Firmenleben. Und wenn man schon keine echte Zahlungsunfähigkeit zustande bringt, dann gelingt es auf andere Art - ZIMO ist eben immer etwas anders und bleibt es."
Ist ärgerlich, aber es geht weiter!!! :)

Liebe Grüße

Boris