sd-modell N–Digitalkupplung

Aktuelle News zur Modellbahn, Bausätze, Hersteller, Kleinserien, Kleinserienhersteller, usw.

Gerne dürfen auch Hersteller ihre Modelle präsentieren!
n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 170
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?
Bayern

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#11

Beitrag von n-bahner » Freitag 6. Oktober 2017, 23:54

Hallo Zusammen,

bei den Mtx-Sound Loks ist es bisher so, dass der Decoderteil ein DH14B ist und sich updaten lässt, allerdings vorher alle CVs samt 300 und 900, dann in Datei speichern, nach dem Update die CVs wieder in den Decoder schreiben, nach dem Update geht dann auch POM und recht schnell.
Das auslesen und beschreiben aller CVs ist wichtig, dann geht nichts beim Mapping verloren und er reagiert wieder so wie gewohnt.
An dem Sound-Teil habe ich noch kein Update gewagt, versuche es aber noch und schaue mal was und ob das auch geht.

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 87
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: verschiedenes
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#12

Beitrag von Boris160 » Samstag 7. Oktober 2017, 15:16

n-bahner hat geschrieben:
Freitag 6. Oktober 2017, 23:54
Hallo Zusammen,

bei den Mtx-Sound Loks ist es bisher so, dass der Decoderteil ein DH14B ist und sich updaten lässt, allerdings vorher alle CVs samt 300 und 900, dann in Datei speichern, nach dem Update die CVs wieder in den Decoder schreiben, nach dem Update geht dann auch POM und recht schnell.
Das auslesen und beschreiben aller CVs ist wichtig, dann geht nichts beim Mapping verloren und er reagiert wieder so wie gewohnt.
An dem Sound-Teil habe ich noch kein Update gewagt, versuche es aber noch und schaue mal was und ob das auch geht.

Gruß
Gerd
Hallo Gerd!

CV 300+ kann man sich sparen, die sind beim DH14B leer / nicht vorhanden, dafür CV 900+ (SUSI). CV 300+ werden bei den SoundDecodern SD von D&H gebraucht.

Natürlich bringt das Update viele Verbesserungen: erweitertes Mapping, POM, Kupplungswalzer, ABC, zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten, ..., (ich bin ja auch ein Fan dieses Updates :) ) ABER: man kann mit diesem Update nur den Decoderteil der Mtx-Elektronik updaten, aber nicht den Soundmodul-Teil!!! Und für das Soundmodul kenne ich auch keine Updates, das ist Eigenbau von Minitrix, allenfalls an Dietz angelehnt. Das Hauptproblem ist dabei, dass Minitrix Funktionen dem Decoder oder dem Soundmodul zuordnet, welches auch Funktionsausgänge hat. Und hier manchmal recht undurchsichtig vorgeht. Beispiele:

- bei vielen Loks ist die Führerstandsbeleuchtung eine Funktion des Soundmoduls, tw. wenigstens ummappbar, bei der ersten 218 aber nichteinmal das und ist nur aktivierbar, wenn das Spitzenlicht brennt

- bei der V90 / BR 290 ist diese Funktion plötzlich dem Decoder zugeteilt, daher ummappbar und mit dem Update des Decoders sind dann sogar Spielereien wie FSt-Beleuchtung nur im Stand und Rangiergang, natürlich unabhängig vom Spitzenlicht, ... möglich

- bei der V100 (?) ist die Führerstandsbeleuchtung wieder eine Funktion des Soundteils, aber trotzdem vom Spitzenlicht unabhängig ...

- und dann diese E-Lok, die zu meinem Ausscheiden aus dem anderen Forum führte und ich noch immer nicht besitze: da ist auf einmal das rote Rücklicht eine Funktion des Soundteils, nicht ummappbar, da kannst Du updaten soviel Du willst, Dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, da ändert sich nichts, weil von Mtx. so auf der Platine verlötet.... :(

Liebe Grüße

Boris

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 170
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?
Bayern

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#13

Beitrag von n-bahner » Donnerstag 19. Oktober 2017, 20:01

Hallo Boris,

die Minitrix Sound-Decoder haben im Auslieferungszustand CV300 + CV900 (siehe CSV).
Minitrix 16732 CD 750 vor Update.zip
Was die CV300 enthalten, habe ich noch nicht herausgefunden.
Nach Update gibt es dann keine CV300 mehr (siehe CSV).
Minitrix 16732 CD 750 nach Update.zip
Also mit der Minitrix-Firmware gibt es beide :?

Gruß
Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 87
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: verschiedenes
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#14

Beitrag von Boris160 » Freitag 20. Oktober 2017, 14:15

Hallo Gerd!

Danke für den Hinweis, das mit den CVs 3xx bei Minitrix war mir bis eben unbekannt. Was diese CVs bedeuten, weiß ich leider auch nicht, da ja die Doku von Minitrix schwächer als schwach ist. :( Ob diese CVs etwas mit dem Sound zu tun haben oder nicht, könnte man herausfinden, wenn man eine Lok von Mtx ohne Sound hat. Gibt es bei letzterer auch diese CVs 300+, dann haben sie wohl nichts mit dem Sound zu tun, gibt es diese CVs 300+ nur bei Loks von Minitrix mit Sound, kann ich mr vorstellen, dass Minitrix mit diesen CVs Eigenschaften des Sounds regelt, die ihr Soundmodul nicht vorsieht.

Aber grundsätzlich gilt, dass die Decoder von Minitrix keine Sounddecoder sind, sondern Lokdecoder, das Soundmodul ist extra an SUSI angeschlossen. Und ich würde nicht davon ausgehen, dass die paar CVs größer 300 dieselbe Bedeutung haben wie bei den Sounddecodern von D&H.

Es wäre schön herauszufinden, was diese CVs wirklich für eine Bedeutung haben und worauf man allenfalls verzichtet bzw. welche Verluste es bringt, wenn man den Code updatet. Muss mal bei Gelegenheit ho fragen, ob er Infos hat.

Liebe Grüße

Boris

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 87
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: verschiedenes
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#15

Beitrag von Boris160 » Freitag 20. Oktober 2017, 16:27

Hallo Gerd!

Der große Meister aus Teneriffa hat geantwortet. Die Lösung ist simpel: die CVs zwischen 300 und 400 sind ein Fehler im Microcode, die Werte in diesen CVs entsprechen immer den um 256 niedrigeren CVs also z.B. CV 301 = CV 45, CV 57 = CV 313, CV 58 = CV 314, ...

Wichtig: vor dem Zurückschreiben der CVs in den Decoder die CVs zwischen 300 und 400 löschen!!!!

Wünsche ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Boris

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 170
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?
Bayern

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#16

Beitrag von n-bahner » Freitag 20. Oktober 2017, 18:18

Hallo Boris,

beim zurückschreiben der CVs zwischen 300-400 passiert nichts, es kommt nur eine Fehlermeldung weil nach dem Update hat der Decoder keine CVs mehr zwischen 300-400 und können nicht geschrieben werden.
So ist zumindest meine Erfahrung mit den Dingern.

Schau mir jetzt mal die Taucherbrille mal genauer an ;)

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 87
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: verschiedenes
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: sd-modell N–Digitalkupplung

#17

Beitrag von Boris160 » Freitag 20. Oktober 2017, 19:54

n-bahner hat geschrieben:
Freitag 20. Oktober 2017, 18:18
Hallo Boris,

beim zurückschreiben der CVs zwischen 300-400 passiert nichts, es kommt nur eine Fehlermeldung weil nach dem Update hat der Decoder keine CVs mehr zwischen 300-400 und können nicht geschrieben werden.
So ist zumindest meine Erfahrung mit den Dingern.

Schau mir jetzt mal die Taucherbrille mal genauer an ;)

Gruß
Gerd
Hallo Gerd!

Das ist ja klar, nach dem Update kennt der Decoder die CVs auch nicht mehr. ho (und ich) meinten, wenn Du aus welchen Gründen immer die ausgelesenen (und gespeicherten) Werte in den Decoder mit Originalcode zurückschreibst, solltest Du vorher die Zeilen mit CV 300 - CV 400 löschen. Vorallem dann, wenn Du CVs von 45 aufwärts in der Zwischenzeit geändert hast. Wenn Du die Werte vor dem Update sicherst und nach dem Update aufspielst, hast Du lediglich einen Zeitverlust (lesen und vergebliches schreiben dauert halt) aber sonst keinen Nachteil.

Liebe Grüße

Boris

P.S. in der Hauptsache ging es ja darum, ob es Sinn macht, CVs zwischen 300 und 400 auszulesen. Das ist jetzt geklärt: das Häkchen bei "Lies Sound-CVs > 300 aus" ist bei den Soundloks von Mtx. unnötig und nur bei den Sounddecodern von D&H SDxxxx sinnvoll. Bei denen braucht man dafür die SUSI CVs > 900 nicht auslesen, die bei den Mtx-Soundloks dafür wichtig sind.

Antworten

Zurück zu „News der Hersteller“