Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#21

Beitrag von n-bahner » Dienstag 24. Januar 2017, 23:22

Hallo Herby,

den Adapter gibt es von Lenz, Conrad und Kühn, der von Kühn ist ein 4-fach und kann auch paarweise betrieben werden.
Preis pro Stück rund 4,50€ (die anderen liegen bei ca. 7,95€/St.), Der Eigenbau liegt je nach Bauteile zwischen 1,00-1,50€, man braucht aber für 10 Stück rund 3 Stunden, die ersten dauern am längsten, bis das Layout mal steht, alle weiteren gehen dann flott.
Hier ist die Anleitung zum MA10.
Die gab es damals noch nicht als ich sie brauchte, waren zwar angekündigt, sind aber erst sehr spät verfügbar gewesen, inzwischen sind sie auch im Handel erhältlich.

Bei den Kato-Weichen war ich auch erst skeptisch doch die ersten Tests mit einem Paar waren sehr positiv und bisher keine Fehlstellung zu bemerken, betreibe die auch ohne Rückmeldung der Weichenstellung im Schattenbahnhof (die Überwachung funktioniert auch nur mit Endschalter).
Bei den Fleischmann-Antrieben kommt das hin und wieder mal vor, ist aber der Kontakt am Endschalter der alle paar Jahre mal eine Reinigung braucht ;)
Die Ex-Roco habe ich noch nicht so lange im Einsatz, der Antrieb macht bisher keine Probleme doch mancher Radsatz (Spurkranz recht spitz) fedelt bei der Weichenzunge ein, kann man aber mit einem Abweiser beheben ;)

Also jedes Material hat so seine Tücken und Eigenheiten doch bei der Kato R718 mm musste ich noch nicht handgreiflich werden ;)

Inzwischen müssten es fast mehr Kato wie Flm und Roco zusammen bei mir sein.

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Foto-Herby
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 133
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:08
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#22

Beitrag von Foto-Herby » Mittwoch 25. Januar 2017, 09:27

Danke, Gerd, für die Info bezüglich der Adapter. Selbstbau traue ich mir nicht zu, auch wenn ich damit Geld sparen könnte. Wichtig bei den Weichen ist mir, dass die Herzstücke leitend sind. Damit scheidet beispielsweise Roco aus. Da passiert es einfach zu oft, dass Loks mit kurzen Radabständen einfach liegen bleiben, wenn sie zu langsam sind. Mit großen Loks hat man auch bei Langsamfahrten keinerelei Probleme.

LG - Herby
Man hat mich davon überzeugt, dass 'Modellbahn' nicht das richtige Hobby für mich ist!

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#23

Beitrag von Josef » Mittwoch 25. Januar 2017, 09:40

Hallo zusammen

Es gibt auch fertige Adapter dazu glaube ich mal gelesen zu haben von Digikeijs zu den antrieben.
Ich muss mir mal Kato Gleise genauer ansehen.

LG Josef

@n-bahner
@Foto-Herby
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Foto-Herby
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 133
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:08
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#24

Beitrag von Foto-Herby » Mittwoch 25. Januar 2017, 12:10

Josef hat geschrieben:
Mittwoch 25. Januar 2017, 09:40
Es gibt auch fertige Adapter dazu glaube ich mal gelesen zu haben von Digikeijs zu den antrieben.
Hi @Josef,
das wäre ja optimal für mich. Leider konnte ich auf deren Homepage nichts finden. Oder kann es sein, dass die was in die Richtung planen?
;)

LG - Herby
Man hat mich davon überzeugt, dass 'Modellbahn' nicht das richtige Hobby für mich ist!

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#25

Beitrag von Josef » Mittwoch 25. Januar 2017, 12:33

Hallo Herby

Schau mal hier: http://www.digikeijs.de/modelleisenbahn ... r4101.html

Weichen - schalten = Schaltdecoder und schon ist man auf der gewünschten Seite - "Lehrgang aus"
So findet man immer das gewünschte Teil (aber auch oft nicht wenns keine dutsche Seite ist)

LG Josef

@Foto-Herby
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#26

Beitrag von n-bahner » Mittwoch 25. Januar 2017, 12:39

Hallo Zusammen,

die gibt es auch von Digikeijs Adapter, sind aber etwas aufwendiger bei der Verdrahtung da man sie nicht direkt in die Anschlussklemmen vom Decoder schrauben kann.
Welchen man da nimmt ist fast völlig egal, er muss nur den benötigten Strom abkönnen.

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Foto-Herby
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 133
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:08
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#27

Beitrag von Foto-Herby » Sonntag 19. Februar 2017, 10:10

Josef hat geschrieben:
Donnerstag 12. Januar 2017, 15:29
Ja das stimmt, bei Spur N sollte man um die 14 V sein. Alles andere könnte schnell einen digitalen Raumduft ergeben mit etwas Rauch aus der Lok.
Dazu gibt es von Arnold Hübsch aus Wien ein Messgerät wo man das messen kann was wirklich auf den Gleisen ist.
Hi @Josef,

ich habe gestern mit dem Messgerät von Arnold Hübsch die Spannung auf meiner Test-/Übungsanlage gemessen; das Netzteil habe ich auf minimale Spannung gestellt und am Gleis zeigt mir das Messgerät 13.7 V an, zum Vergleich liegen direkt am Ausgang der Zentrale 15.2 V an. Ist das diese Differenz normal? Sollte ich eventuell die Spannung erhöhen? Oder passt das so?

Thanks & LG
Herby
Man hat mich davon überzeugt, dass 'Modellbahn' nicht das richtige Hobby für mich ist!

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#28

Beitrag von Josef » Sonntag 19. Februar 2017, 21:22

Hallo Herby

Es geht mit 13,7 V auch - wenn di Zentrale mitspielt - die Dr5000 zickt wenn man sie weiter runter regelt.
Habe es mit einem 14 V Adapter probiert und siehe da es geht nicht mehr so wie gewollt.
Es kommt auch auf die Kabel zur Anlage an und wie oft eingespeist wird und wo. Im Prinzip heißt es alle 2m einspeisen.
Wenn aber alles stabil läuft würde ich es bei 13,7 lassen.

LG Josef
@Foto-Herby
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

n-bahner
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 18:05
Steuerung: BiDiB
Meine Spur: N
Gleise: gemischt
Steuerungsformat: DCC

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#29

Beitrag von n-bahner » Sonntag 19. Februar 2017, 22:36

Hallo Herby,
Foto-Herby hat geschrieben:
Sonntag 19. Februar 2017, 10:10
ich habe gestern mit dem Messgerät von Arnold Hübsch die Spannung auf meiner Test-/Übungsanlage gemessen; das Netzteil habe ich auf minimale Spannung gestellt und am Gleis zeigt mir das Messgerät 13.7 V an, zum Vergleich liegen direkt am Ausgang der Zentrale 15.2 V an. Ist das diese Differenz normal? Sollte ich eventuell die Spannung erhöhen? Oder passt das so?
Die Zentrale wird dann mit einem Netzteil von 15V gespeist, die 15,2V sind dann Abweichungen am Netzgerät oder Messfehler, am Gleis nach dem Belegtmelder können bis zu 1,4V weniger anliegen. Das sind die Verluste von den Dioden, die im Belegtmelder verbaut sind und ist ganz normal.
Aus diesem Grund sollten auch Belegtmelder verschiedener Hersteller nicht gemischt verwendet werden, sonst hat man unter Umständen unterschiedliche Spannungen am Gleis.
Bis 18V können am Gleis in Spur-N anliegen, darüber könnte es kritisch für manche kleine Decoder werden.

Gruß
Gerd
Spur N, Flm, Kato
BiDiB GBM-Master+Node
Melder: 9x GBM16T / TLE-s88-BiDiB mit S88-N Rosoft
Magnetartikeldecoder: 8x OneControl
Lichtsignaldecoder: OneControl
Lichtsteuerung: MobaList
iTrain 4.0.X Pro
Windows 10Pro 64Bit 4x2,4 GHz 8GB RAM, 2GB Grafik

Foto-Herby
Stellwerker
Stellwerker
Reactions:
Beiträge: 133
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:08
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Realisierung meiner Test-/Übungsanlage

#30

Beitrag von Foto-Herby » Montag 20. Februar 2017, 14:10

Danke für Eure Antworten. Wenn ich Euch richtig verstehe, kann ich mal die Spannungsversorgung so belassen wie sie im Moment ist? Zumindest so lange ich damit keine Probleme habe?

@Josef
An der großen Anlage habe ich sowieso vor, eine Ringleitung zu machen, wo ich etwa alle 2 bis 3 Meter eine Einspeisung vornehme; für diese Ringleitung kommen vermutlich Kabeln mit einem Querschnitt von 2.5 qmm zum Einsatz (sind mir seinerzeit als Lautsprecherkabeln übrig geblieben). Da die Testanlage ja 'nur' ein Oval in der Größe von etwa 60x80cm ist, dachte ich, müsste ich mit einer Einspeisung eigentlich auskommen. Aber bei Bedarf wäre eine zusätzliche Einspeisung ja schnell erledigt.

@n-bahner (Gerd)
Ok, das erklärt natürlich den Unterschied in der Spannung. Somit werde ich also das Messgerät direkt am Gleis anschließen...
Und danke für den Hinweis mit dem Mischen von Belegtmeldern - ich habe sowieso nicht vor, ein kunterbuntes Konglomerat unterschiedlicher Module und Decoder zu verwenden.
_________________

Die nächste Frage, die sich bei mir aufgetan hat: ich habe heute erfolgreich einen Kühn N45-P Lokdekoder in eine Arnold-Lok eingebaut und danach die Lok aufs Gleis gestellt. Im Configurationstool von der DR5000 hab ich dann die Adresse 3 gewählt (Werkseinstellung des Decoders) und ich konnte damit die Lok dazu bringen, sich zu bewegen. Schneller und langsamer und Stop war alles kein Problem, auch der Richtungswechsel funktionierte. Nur hatte ich befürchtet, dass ich den Decoder falsch herum in die Schnittstelle gesteckt hatte, denn es gab kein Licht. Weder das weiße Spitzenlicht noch das rote Rücklicht leuchteten und auch die Innenbeleuchtung ging nicht an (Dieseltriebwagen BR 5047).

Dennoch hab ich dann auch noch Rocrail angeworfen und dort die Lok eingetragen, ebenfalls mit der Adresse 3. Spannung einschalten - und schon brannte die Inneneinrichtung und auch die beiden Stirnlichter leuchteten. Und natürlich war auch das Fahren problemlos möglich. Weißes und rotes Licht wechselten ja nach eingestellter Fahrtrichtung. Also exakt so, wie ich es eigentlich erwartet habe.

Jetzt meine Fragen:

Woher kommt dieses unterschiedliche Verhalten zwischen dem Configurationstool und Rocrail?
Wie bringe ich das Configurationstool dazu, das gleiche Verhalten an den Tag zu legen?
Wie kann ich die CV Werte des Decoders auslesen? Geht das nur über ein Programmiergleis? Oder ist das auch im POM Modus möglich?

Danke Euch!
Herby
Man hat mich davon überzeugt, dass 'Modellbahn' nicht das richtige Hobby für mich ist!

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“